Freund/innen dieses Blogs


Statistik

  • 3845 Tage online
  • 434303 Hits
  • 337 Stories
  • 1616 Kommentare

Letzte stories

@kate

und jetzt ist es soweit. nach einem faus... marieblue,2016.03.07, 11:32

Liebe MB!

Ja, hab ich schon richtig verstanden, al... indian,2016.01.20, 18:53

@indian

neeeiiin, nicht entschuldigen, wui "rech... marieblue,2016.01.15, 10:33

@MB,

ach Du liebe Güte, da hab ich doch... indian,2016.01.14, 19:36

@maine coon

wui, na da gibts ja gleich mehrere "blog... marieblue,2016.01.14, 17:56

Liebe Marieblue!

Danke für das Rezept, habe es mir g... maine coon,2016.01.14, 16:29

@welle

liebe welle! so süß, wie du... marieblue,2016.01.14, 13:13

@sandra

wie schön! ich bin gespannt, wie du... marieblue,2016.01.14, 13:12

Kalender

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 2 
 3 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Aktuelle Blogs


    Adventskal... (Aktualisiert: 17.11., 16:16 Uhr)
    ercabi (Aktualisiert: 17.11., 11:36 Uhr)
    passionflo... (Aktualisiert: 17.11., 11:10 Uhr)
    Tesas Blog (Aktualisiert: 17.11., 08:36 Uhr)
    lisselka (Aktualisiert: 17.11., 08:32 Uhr)
    espresso14... (Aktualisiert: 14.11., 09:09 Uhr)
    irgendwiei... (Aktualisiert: 12.11., 13:01 Uhr)
    marieblue (Aktualisiert: 7.11., 16:34 Uhr)
    soul (Aktualisiert: 7.11., 16:32 Uhr)
    Hallo! (Aktualisiert: 7.11., 16:12 Uhr)
    angi (Aktualisiert: 5.11., 18:50 Uhr)
    kampfdembu... (Aktualisiert: 1.11., 22:07 Uhr)
    cora...der... (Aktualisiert: 1.11., 21:51 Uhr)
    Black Blog (Aktualisiert: 1.11., 21:42 Uhr)
    Geschichte... (Aktualisiert: 3.10., 11:39 Uhr)
    keinmausal (Aktualisiert: 1.10., 22:57 Uhr)
    LILI (Aktualisiert: 23.9., 22:42 Uhr)
    GeDankeNlo... (Aktualisiert: 22.9., 16:06 Uhr)
    Lieblingsm... (Aktualisiert: 15.9., 13:35 Uhr)
    Grauzone (Aktualisiert: 13.9., 07:22 Uhr)
    dino (Aktualisiert: 13.9., 07:13 Uhr)
    wasserfee (Aktualisiert: 13.9., 07:08 Uhr)
    MartinasFo... (Aktualisiert: 12.9., 11:55 Uhr)
    hannah17 (Aktualisiert: 11.9., 11:38 Uhr)
    CoraLino u... (Aktualisiert: 10.9., 11:36 Uhr)
    guinea_pig... (Aktualisiert: 29.8., 19:57 Uhr)
    sandra38 (Aktualisiert: 23.8., 21:19 Uhr)
    Melissa 13 (Aktualisiert: 17.8., 22:50 Uhr)
    Prinzessin (Aktualisiert: 8.8., 15:05 Uhr)
    Lies und (... (Aktualisiert: 31.7., 16:09 Uhr)
    Little mer... (Aktualisiert: 25.7., 06:57 Uhr)
    fallowtheh... (Aktualisiert: 5.7., 09:23 Uhr)
    eliza (Aktualisiert: 1.7., 06:43 Uhr)
    mary76 (Aktualisiert: 16.6., 08:51 Uhr)
    hoffnung (Aktualisiert: 12.6., 20:48 Uhr)
    indian (Aktualisiert: 12.6., 20:45 Uhr)
    theoneando... (Aktualisiert: 12.6., 20:35 Uhr)
    MacGregor (Aktualisiert: 22.5., 12:20 Uhr)
    transakt (Aktualisiert: 15.5., 21:24 Uhr)
    Millicent (Aktualisiert: 13.5., 22:59 Uhr)
    mishu (Aktualisiert: 13.5., 22:31 Uhr)
    TinasWelt (Aktualisiert: 9.5., 16:32 Uhr)
    Probier da... (Aktualisiert: 9.5., 16:29 Uhr)
    Libelle (Aktualisiert: 9.5., 15:38 Uhr)
    Mamarosa (Aktualisiert: 7.5., 11:32 Uhr)
    souls Neua... (Aktualisiert: 1.4., 08:01 Uhr)
    Carina Obw... (Aktualisiert: 30.3., 15:25 Uhr)
    fulmi (Aktualisiert: 16.3., 20:28 Uhr)
    malou001 (Aktualisiert: 13.3., 19:27 Uhr)
    sivi84 (Aktualisiert: 11.3., 00:03 Uhr)
Donnerstag, 09.04.2015, 08:33

1 Tasse Linsen
500 g passierte Tomaten oder Paradeiserragout
2 EL Tomatenmark
2 kleine Frühlingszwiebeln
1 kleine Schalotten
2 Zehen Knoblauch
2 Schuss Sojasauce
ev. Gemüsebrühe
ev. 1 EL Ajvar
ev. geschnippelten Zucchini
ev. geraspelte Karotten
ev. geriebener Sellerie
ev. Paprika
ev. Jungzwiebel oder Lauch
einige Lasagneplatte(n)
gehackte Kräuter

(ich hab einfach sämtliches Gemüse aus dem Kphlschrank kleingeschnitten und mitgebraten, hat sich bewährt!)
:-)

Zunächst werden die roten Linsen ca. 15 - 20 Minuten in etwa 1 l Wasser gekocht. Dabei werden die Linsen kräftig aufquellen, darum unbedingt darauf achten, ob noch etwas Wasser nachgegeben werden muss. Anschließend die Linsen durch ein Sieb abgießen und abtropfen lassen.

Die Frühlingszwiebeln, Schalotte und Knoblauchzehen (und ev. das weitere Gemüse) hacken und mit Öl in einer Pfanne glasig anschwitzen. Die roten Linsen hinzugeben und kurz anbraten. Dann die passierten Tomaten und das Tomatenmark hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Basilikum, Oregano, Paprikapulver, Tabasco/Chiliflocken und etwas Sojasoße würzen. Kurz aufkochen lassen.

Darauf achten, dass genügend Flüssigkeit vorhanden ist. Es empfiehlt sich, noch Gemüsebrühe hinzuzugeben, da die Lasagne im Ofen viel Flüssigkeit ziehen kann. Die Auflaufform mit Öl oder Margarine einfetten und den Ofen auf ca. 200°C vorheizen.

Nun abwechselnd Lasagneplatten und Linsenbolognese in die Auflaufform schichten und ca. 35 min backen.

Veganer verwenden als Abschluss Hefeschmelz, ich habe eine extra Dröhnung Parmesan/Bergkäse drübergestreut!

Gutes Gelingen!



Donnerstag, 29.01.2015, 20:20

ENDLICH!

dank unserer großartigen wie superlieben cora habe ich nun das erste toll gelungene risotto meines lebens fabriziert!
und auch gleich gelernt, dass es nicht "das risotto", sondern "der risotto" heißt!
;-)

danke du supercora du!

nun möchte ich euch das wirklich watscheneinfache rezept präsentieren:

risotto mit fenchel

ZUTATEN:

80 g butter
3 EL olivenöl
1 zwiebel kleingeschnitten
1 große oder 2 kleine fenchelknollen kleingeschnitten
300 g risottoreis (z. bsp.: carnaroli oder arborio)
4 EL wermut (ich hab trockenen sherry genommen)
1 l klarer gemüsefond
4 EL geriebener parmesan (okay, es war vielleicht ein bissel mehr)
salz, pfeffer (am besten frisch gemahlen)

ZUBEREITUNG:

die hälfte der butter und das olivenöl in einem großen topf erhitzen, zwiebel und fenchel (ich hab noch lauch dazugeschnitten - der musste weg) darin 15 min farblos gar dünsten und leicht salzen.
den reis hinzufügen und ca. 2 min unter rühren mit der zwiebel-fenchelmischung anschwitzen und mit dem wermut (oder eben sherry) ablöschen.



den heißen fond unter ständigen rühren in kleinen mengen , ca. jeweils 1 schöpfkelle, zugießen. erst, wenn der reis die flüssigkeit vollständig aufgenommen hat, erneut fond zugeben. nach ca. 20 minuten sollte der reis gar, aber noch flüssig sein - "all´onda", wie die italiener sagen.



die restliche kalte butter und den parmesam einrühren, mit salz und pfeffer abschmecken und sofort servieren.

den zur dekoration gehackten ruccola hab ich auch gleich mit-untergerührt -> herrlich!

ein wichtiger tipp von cora:

"nicht der risotto wartet auf die gäste, sondern die gäste warten auf den risotto".

gutes gelingen und besten appetit!

uns hat es so gut geschmeckt, dass ich seither am liebsten jeden tag risotto zubereiten würde!

liebe grüße


Freitag, 16.01.2015, 22:02

ein rezept, welches mich länger schon angelacht hat, wurde nun zubereitet - kräuterfalafel.



2 dosen ca. 400g kichererbsen, abgespült und angetropft
2 knoblauchzehen
1 kleine zwiebel
1 grüne chilischote (oder auch nicht)
1 TL gemahlener kreuzkümmel
1 TL gemahlener koriander (oder auch korianderpaste oder getrockneter koriander, hauptsache genug davon)
2 EL grob gehackte petersilie (gerne auch mehr und mit stängel)
1 EL zitronensaft (unbedingt)
1-2 (oder 3) EL mehl
2 EL olivenöl
öl zum braten

kichererbsen, knoblauch, zwiebel und chili in einer küchenmaschine fein hacken, gewürze, kräuter und zitronensaft zugeben und nochmal mixen.



masse in eine schüssel geben und mit mehl und öl gut vermengen, sodass sich eine einheitliche, eher feste masse bildet und daraus kugerl in gewünschter größe formen.
öl in einer pfanne erhitzen und die falafel 5-10 minuten goldbraun braten, oftmals wenden.

diese kräuter-falafel haben uns sensationell gut geschmeckt und waren auch kalt noch richtig köstlich.

nachdem es nichts neues ist, dass die ergebnisse ein kleines bisserl anders ausschauen wie am bild im kochbuch, war ich ob der vielen ecken meiner falafel auch nicht enttäuscht.
die masse hätte wohl ein bisserl fester sein können.
doch dass hat dem himmlischen geschmack natürlich gar keinen abbruch getan.

:-)



liebe grüße